NRW

Tarifstreit im Handel: 2600 Beschäftigte legen Arbeit nieder

Einzelhandel

Donnerstag, 24. Juni 2021 - 13:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Um ihrer Forderung nach besserer Bezahlung Nachdruck zu verleihen, haben am Donnerstag in Nordrhein-Westfalen gut 2600 Beschäftigte des Handels ihre Arbeit niedergelegt. Zu einer Verdi-Kundgebung in Bochum kamen nach Gewerkschaftsangaben etwa 1200 Menschen. Es ging nicht nur um den Einzelhandel, sondern auch um den Groß- und Außenhandel - in beiden Branchen gibt es derzeit Tarifverhandlungen. Die Warnstreiks in mehreren Städten führten zu weniger Stammpersonal in einigen Filialen von Edeka, Saturn, H&M und Esprit sowie an Standorten von Firmen wie dem Pharmagroßhändler Phoenix.

Demonstranten beteiligen sich an einem Streik im Einzel-, Groß- und Außenhandel vor dem Bergbaumuseum. Foto: Bernd Thissen/dpa

„Wir machen Druck, um in den Tarifverhandlungen ein gutes Ergebnis zu bekommen“, sagte der Gewerkschaftssekretär Michael Sievers. „Die Beschäftigten haben viel geleistet, um die Versorgung der Bevölkerung in Pandemiezeiten zu gewährleisten.“

Verdi fordert für die beiden Branchen 4,5 Prozent mehr Gehalt, Lohn und Ausbildungsvergütung. Im Einzelhandel soll es zudem ein Mindestentgelt von 12,50 Euro geben. Der Handelsverband NRW hält die Forderung für überzogen und bietet deutlich weniger - je nachdem, wie stark die Firma durch Corona unter Druck geraten ist, soll es unterschiedliche Erhöhungsschritte geben. Die Verhandlungen im Groß- und Außenhandel sollen am 28. Juni fortgesetzt werden und im Einzelhandel am 8. Juli.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-126712/2

Ihr Kommentar zum Thema

Tarifstreit im Handel: 2600 Beschäftigte legen Arbeit nieder

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha