NRW

Tatverdächtiger ruft Polizei nach mutmaßlichem Tötungsdelikt

Kriminalität

Donnerstag, 25. März 2021 - 18:08 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Ein 42-Jähriger soll in Bochum eine Bekannte verletzt und damit getötet haben. Er hatte am Mittwochmorgen selbst die Polizei gerufen, weil die 47-Jährige leblos in seiner Wohnung läge, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Die eintreffende Notärztin konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der polizeibekannte Wohnungsinhaber selbst für den Tod seiner Bekannten verantwortlich ist. Es sei nach derzeitigem Stand von einem möglichen Tötungsdelikt auszugehen. Dafür sprächen die nicht näher erläuterten Gesamtumstände sowie die Auffindesituation. Er sei noch vor Ort festgenommen worden. Der Bochumer kam wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge in Untersuchungshaft.

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210325-99-972288/2

Ihr Kommentar zum Thema

Tatverdächtiger ruft Polizei nach mutmaßlichem Tötungsdelikt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha