NRW

Taubenei aus Nest gefallen: Kein „Ei-ngriff“

Verkehr

Dienstag, 30. März 2021 - 10:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lüdenscheid. Ein Autofahrer hat der Polizei in Lüdenscheid am Montag berichtet, er sei beim Einfahren in einen Tunnel mit einem Ei beworfen worden. Beamte fahndeten daraufhin rund um die Tunneleinfahrt vergeblich nach einem Werfer, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die wahrscheinliche Erklärung lieferten die Beamten gleich mit: Dort sei wohl ein Taubenei aus dem Nest gefallen. Demnach sei es kein „gefährlicher Ei-ngriff“ in den Bahn-/Luft-/Schiffs- oder Straßenverkehr gewesen, hieß es.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210330-99-24557/2

Ihr Kommentar zum Thema

Taubenei aus Nest gefallen: Kein „Ei-ngriff“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha