NRW

Tausende fordern in Düsseldorf mehr Umverteilung

Samstag, 22. Oktober 2022 - 14:38 Uhr

von dpa

© David Young/dpa

Zu der Demonstration unter dem Motto „Solidarisch durch die Krise. Echte Umverteilung jetzt!“ hatten bundesweit der Deutsche Gewerkschaftsbund, Umwelt- und Sozialverbände aufgerufen.

Ein wirksamer Strom- und Gaspreisdeckel für Menschen mit niedrigen bis mittleren Einkommen müsse sofort umgesetzt werden, forderte die Bezirksgeschäftsführerin des Verdi-Bezirks Ostwestfalen-Lippe, Martina Schu. Zur Finanzierung müssten Übergewinne abgeschöpft, große Vermögen besteuert und die Schuldenbremse ausgesetzt werden.

An der Spitze des Zuges fuhr ein Motivwagen des Düsseldorfer Künstlers Klaus Klinger, der ein einäugiges Monster zeigt. Das Wesen hält in der einen Hand eine Bombe mit der Aufschrift „Inflation“ in der anderen einen prall gefüllten Geldsack, auf dem „Supergewinne“ steht.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Zum Auftakt eines Prozesses um eine Amoklage an einem Bielefelder Berufskolleg ist die Öffentlichkeit am Freitag ausgeschlossen worden. Der Verteidiger hatte den Antrag gestellt, weil es im Verfahren auch um die Unterbringung des heranwachsenden Angeklagten in die Psychiatrie geht, wie ein Gerichtssprecher sagte.