NRW

Tedesco und Höwedes legen Konflikt per SMS bei

Fußball

Dienstag, 14. November 2017 - 16:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Schalkes Trainer Domenico Tedesco und Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes haben ihren Streit beigelegt. Er habe im Oktober per SMS Kontakt mit Höwedes aufgenommen, berichtete Tedesco in der „Sport Bild“ (Mittwoch-Ausgabe). „Im Zusammenhang mit Benedikt Höwedes war meine Formulierung zugegebenermaßen unglücklich, weil ich hätte wissen müssen, dass sie verkürzt dargestellt wird“, räumte Tedesco einen Fehler im Umgang mit dem langjährigen Schalke-Kapitän ein. „Aber die Vergangenheit ist abgehakt, wir blicken beide nach vorne.“

Benedikt Höwedes von Schalke 04. Foto: Ina Fassbender/Archiv

Der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten hatte Höwedes vor der Saison als Kapitän abgesetzt. Zudem verlor der 29-Jährige seinen Stammplatz im Team. Als Gerüchte über einen Wechsel von Höwedes auftauchten, kommentierte Tedesco dies unter anderem mit dem Satz: „Reisende soll man nicht aufhalten.“ Kurz darauf heuerte der Nationalspieler beim italienischen Meister Juventus Turin an.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.