Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Teile von Luxusautos verkauft: Clanmitglieder im Verdacht

Kriminalität

Mittwoch, 24. Oktober 2018 - 10:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Polizei und Staatsanwaltschaft ist innerhalb weniger Tage offenbar erneut ein Schlag gegen die Clankriminalität in Nordrhein-Westfalen gelungen. Mitgliedern eines libanesischstämmigen Clans wird vorgeworfen, Teile von gestohlenen millionenschweren Luxusautos verkauft zu haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zuvor sollen die Wagen in illegalen Werkstätten ausgeschlachtet worden sein. Die Autos wurden nach Ermittlerangaben in Nordrhein-Westfalen und in den europäischen Nachbarländern gestohlen. Polizei und Staatsanwaltschaft wollten am Nachmittag (14.00) über weitere Details informieren.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Die Behörden in NRW gehen zunehmend gegen Clankriminalität vor. Erst am Dienstag waren nach einer Razzia im Ruhrgebiet vier mutmaßliche Mitglieder eines arabisch-libanesischstämmigen Clans festgenommen worden. Die Männer sollen gewerbs- und bandenmäßig mit Kokain und Marihuana gehandelt haben. „Die Polizei sagt kriminellen Clans den Kampf an“, hatte Innenminister Herbert Reul (CDU) bereits im März dieses Jahres erklärt.

Ihr Kommentar zum Thema

Teile von Luxusautos verkauft: Clanmitglieder im Verdacht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha