NRW

Telefonierender Raser geblitzt: Fahrverbot und Bußgeld

Verkehr

Mittwoch, 14. April 2021 - 15:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kerpen. Mit Handy am Ohr mehr als doppelt so schnell wie erlaubt: Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Kerpen bei Köln hat die Polizei einen Raser aus dem Verkehr gezogen. Wie die Polizei Rhein-Erft am Mittwoch mitteilte, wurde der Autofahrer am Dienstagnachmittag auf einer Bundesstraße mit über 160 Stundenkilometern geblitzt - erlaubt ist dort Tempo 70. Außerdem telefonierte er mit seinem Handy. Der Mann erhält nun ein dreimonatiges Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210414-99-202214/2

Ihr Kommentar zum Thema

Telefonierender Raser geblitzt: Fahrverbot und Bußgeld

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha