NRW

Tempo nicht wahrgenommen: Fahranfängerin mit 170 unterwegs

Kriminalität

Montag, 14. Juni 2021 - 09:36 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Balve. Mit Tempo 170 statt der erlaubten 100 hat die Polizei eine 19-jährige Fahranfängerin auf einer Landstraße bei Balve im Sauerland erwischt. Den Beamten habe die junge Frau erklärt, sie habe die hohe Geschwindigkeit nicht bewusst wahrgenommen, berichtete die Polizei am Montag. Ihr Übermut bei der Fahrt am Samstagabend komme die 19-Jährige jetzt teuer zu stehen. Sie müsse sich auf ein Bußgeld von 440 Euro plus Verwaltungsgebühren, zwei Punkte, ein zweimonatiges Fahrverbot sowie eine kostspielige Nachschulung samt Verlängerung ihrer Probezeit einstellen.

Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210614-99-983160/2

Ihr Kommentar zum Thema

Tempo nicht wahrgenommen: Fahranfängerin mit 170 unterwegs

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha