Terminvergabe an Über-80-Jährige soll mit hoher Zahl starten

dpa/lnw Düsseldorf.

Terminvergabe an Über-80-Jährige soll mit hoher Zahl starten

Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa

Die Vergabe der Impftermine an die Über-80-Jährigen soll am 25. Januar mit einer hohen Zahl starten. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) sprach bei einer Ausschussanhörung im Landtag am Mittwochabend von 420 000 Terminen ab dem 8. Februar. Auch der Buchungszeitraum sei mit acht Wochen für die Impfungen groß. Laumann appellierte nach den Erfahrungen in anderen Bundesländern, dabei möglichst den Online-Weg zu wählen. Ein Teil der Termine werde für die Vergabe an den Telefon-Hotlines reserviert, bei denen es aber erfahrungsgemäß wegen vieler gleichzeitiger Anrufe zu Engpässen kommen könne. Nach Ministeriumsangaben stehen 1000 Mitarbeiter in Call-Centern für die Terminvergabe zur Verfügung.