NRW

Tests bei Tönnies angelaufen: Erste Ergebnisse am Mittwoch

Krankheiten

Dienstag, 12. Mai 2020 - 13:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Rheda-Wiedenbrück. Bei den NRW-weit angeordneten Coronavirus-Tests in der Fleischbranche hat der Kreis Gütersloh beim Marktführer Tönnies die ersten Proben genommen. Nach Angaben einer Sprecherin wurden am Montag 800 Mitarbeiter auf das Virus getestet. Das seien 300 mehr gewesen als für den ersten Tag geplant. Zahlen zu Dienstag lagen zunächst noch nicht vor. Mit Testergebnissen rechnet der Kreis nicht vor Mittwoch. Insgesamt arbeiten am größten Tönnies-Standort 6500 Mitarbeiter, darunter auch Angestellte in der Verwaltung. Nach Angaben eines Unternehmens-Sprechers entscheiden die Behörden, wer zur Risikogruppe gehört und getestet werden muss. Tönnies hat zwischen den Umkleideräumen und den Schlacht- und Zerlegeeinheiten eine Teststation aufgebaut.

Hinweistafel des Fleischwerks Tönnies in Rheda-Wiedenbrück weisen auf Hygienemaßnahmen hin. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Nachdem in einem Schlachtbetrieb der Firma Westfleisch in Coesfeld eine hohe Zahl von Infektionen entdeckt worden war, wurde der Betrieb am vergangenen Freitag geschlossen. Das NRW-Gesundheitsministerium ordnete daraufhin an, dass landesweit bis zu 20 000 Mitarbeiter von Fleischfabriken untersucht werden müssen.

Ihr Kommentar zum Thema

Tests bei Tönnies angelaufen: Erste Ergebnisse am Mittwoch

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha