Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Testzentren: Innenminister dankt Helfern und Bundeswehr

Gesundheit

Montag, 29. Juni 2020 - 12:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich bei den ehrenamtlichen Helfern und der Bundeswehr für ihren Einsatz beim Aufbau der Corona-Testzentren in den Kreisen Gütersloh und Warendorf bedankt. „Innerhalb kürzester Zeit haben die Frauen und Männer die nötige Infrastruktur in den Landkreisen mit aufgebaut. Das war ein enormer Kraftakt, der von diesen Menschen geleistet wurde. Ihnen gebührt mein aufrichtiger Dank“, sagte Reul laut Mitteilung am Montag in Düsseldorf.

Ein Schild weist den Weg zum Corona-Testzentrum. Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Archivbild

Die Ehrenamtlichen sind nach Angaben des Ministeriums für das Deutsche Rote Kreuz, den Malteser Hilfsdienst, die Johanniter, den Arbeiter-Samariter-Bund sowie das Technische Hilfswerk und die Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. Darüber hinaus habe die Bundeswehr innerhalb von wenigen Stunden Personal im Wege der Amtshilfe für die Testzentren zur Verfügung gestellt. Im Auftrag der Kreise kümmern sich die Helfer um Abstriche für die Corona-Tests, um die Verpflegung und um die Transporte.

„Unsere Anerkennung verdienen auch die Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, die ihre Beschäftigten für die Einsätze freistellen. Das ist ein wichtiger und solidarischer Beitrag für die Gesellschaft. Daher bitte ich die Unternehmen, auch weiterhin den Einsatz von Ehrenamtlichen zu unterstützen, damit wir diese außergewöhnliche Lage bewältigen“, sagte Reul weiter.

Ihr Kommentar zum Thema

Testzentren: Innenminister dankt Helfern und Bundeswehr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha