„Theoretische Chance“: FC kämpft um Zuschauer beim Finale

dpa Köln. Der 1. FC Köln hofft bei seinem Abstiegs-Endspiel in der Fußball-Bundesliga am kommenden Samstag gegen den FC Schalke 04 auf zumindest 500 Zuschauer. „Wir sind permanent in Gesprächen mit den Ämtern und werden die in dieser Woche intensivieren“, sagte Geschäftsführer Alexander Wehrle der „Bild“-Zeitung: „Theoretisch haben wir eine Chance, vor Fans zu spielen, dafür muss der Inzidenzwert eine Woche lang konstant unter 100 sein.“ Am Sonntag lag er in Köln bei 89,8.

„Theoretische Chance“: FC kämpft um Zuschauer beim Finale

Alexander Wehrle, Kölns Geschäftsführer Sport. Foto: Lars Baron/Getty/Pool/dpa/Archivbild

Die am Samstag in Kraft getretene Coronaschutz-Verordnung in Nordrhein-Westfalen erlaubt 500 Zuschauer unter freiem Himmel und mit negativem Test-Ergebnis bei einer Inzidenz von unter 100 über fünf Werktage. Der Vorletzte Köln muss gegen Absteiger Schalke gewinnen und auf Schützenhilfe hoffen, um noch die Klasse zu halten.

© dpa-infocom, dpa:210516-99-621702/2