Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Therapeutische Videospiele für Senioren in Pflegeheimen

Gesundheit

Donnerstag, 11. Juli 2019 - 14:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Bewohner von Seniorenheimen können ihre körperliche und geistige Fitness mit Hilfe von Videospielen verbessern. Eine dazu entwickelte Spielekonsole hat die Barmer Krankenkasse am Donnerstag in einem Düsseldorfer Altenheim vorgestellt. Speziell für Senioren konzipierte Spiele wie Kegeln, Tanzen oder Motorradfahren könnten das Erinnerungsvermögen, die Stand- und Gangsicherheit, Ausdauer und Koordination stärken, erklärte der Landesgeschäftsführer der Barmer, Heiner Beckmann. Die Spieler steuern die auf eine Leinwand übertragene Anwendung nur mit Körperbewegungen, etwa Handzeichen.

Ein älterer Mann steuert mit Hilfe seiner Bewegungen ein virtuelles Motorrad. Foto: Rolf Vennenbernd

Nach einer Pilotstudie in Hamburg bringt die Barmer die sogenannte Memorebox nun in 20 Pflegeheimen in Nordrhein-Westfalen zum Einsatz. Bundesweit wird das Angebot in 100 Einrichtungen erprobt. Wissenschaftler der Charité und der Humboldt-Universität in Berlin werten die Daten aus.

Ihr Kommentar zum Thema

Therapeutische Videospiele für Senioren in Pflegeheimen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha