NRW

Thon zu Übergangs-Trio für Schneider: Besser als Externer

Fußball

Mittwoch, 17. Februar 2021 - 11:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Schalkes Vereins-Ikone Olaf Thon hat den Schritt gelobt, angesichts der bevorstehenden Trennung von Sportchef Jochen Schneider zunächst auf ein internes Trio zu setzen. „Man hat jetzt Fakten geschaffen. Das ist wichtig“, sagte der Weltmeister von 1990 dem Magazin „RevierSport“: „Wir haben so viele Persönlichkeiten im Verein. Dass man sich dessen bedient, ist eine gute Entscheidung. Und eine bessere Lösung, als in der jetzigen Situation, wo viele Entscheidungen in kurzer Zeit anstehen, auf einen Externen zu setzen. Auch wenn es, wenn ich es richtig verstanden habe, nur für den Übergang gedacht ist.“

Schalkes Vereins-Ikone Olaf Thon. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Schneider wird den Verein spätestens im Sommer verlassen. Er soll aber im Amt bleiben, bis der Aufsichtsrat einen geeigneten Nachfolger gefunden hat. Die Planung für die kommende Saison sollen beim Tabellenletzten Ex-Profi Mike Büskens, aktuell Koordinator für verliehene Spieler und internationale Aktivitäten, sowie Nachwuchs-Direktor Peter Knäbel und U19-Cheftrainer Norbert Elgert tätigen. „Die Drei tragen die Schalke-DNA in sich und stehen für die Werte unseres Vereins“, sagte der Aufsichtsrats-Vorsitzende Jens Buchta: „Bei der Neustrukturierung der Lizenzspielerabteilung gilt der Grundsatz Gründlichkeit vor Schnelligkeit.“

© dpa-infocom, dpa:210217-99-475588/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.