Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Thyssenkrupp legt Bilanz vor: Stahlkocher demonstrieren

Stahl

Donnerstag, 23. November 2017 - 02:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Die geplante Stahlfusion von Thyssenkrupp mit Tata bleibt weiter umstritten. Bei der Bilanzvorlage am Donnerstag in Essen werden weitere Informationen zum Stand der Gespräche erwartet. Zeitgleich wollen in Andernach mehrere tausend Stahlkocher demonstrieren.

Bei der Bilanzvorlage von Thyssenkrupp heute werden mit Spannung Aussagen von Konzernchef Heinrich Hiesinger zum Stand der Verhandlungen über eine Stahlfusion mit Tata erwartet. Betriebsräte und die Gewerkschaft IG Metall hatten am Vortag den Druck auf den Essener Industriekonzern erhöht und mangelnde Informationen beklagt. Der frühere IG-Metall-Chef Detlef Wetzel, der im Aufsichtsrat der Stahlsparte von Thyssenkrupp sitzt, hatte zuvor mit einem Scheitern der Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern gedroht. Gegenwind kommt überdies aus Rheinland-Pfalz: Zu einer geplanten Großdemonstration am Thyssenkrupp-Standort in Andernach erwartet die IG Metall am Donnerstag rund 8000 Teilnehmer.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.