NRW

Tiefergelegt für Show: Polizei stoppt illegal getunte Autos

Verkehr

Donnerstag, 5. Dezember 2019 - 06:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Zu tief, zu breit, zu laut - auf dem Weg zur Tuningmesse „Essen Motor Show“ (30.11.-8.12.) haben auch in diesem Jahr Besucher mit illegal getunten Wagen Verkehrsvorschriften verletzt und mussten im Extremfall den Autoschlüssel abgeben. „Allein am Sonntagmorgen hatten wir am Rastplatz an der Ruhrtalbrücke fünf Fahrwerksverstöße“, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei. Wenn Autofahrwerke so stark abgesenkt würden, dass sie auf dem Boden aufsetzen könnten, drohe akute Gefahr. Zwei Wagen seien allein Sonntagmorgen sichergestellt worden. Zur Zeit gebe es mehrere Sicherstellungen pro Tag.

Ein getuntes Auto ist auf der Essen Motor Show zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Eine vollständige Bilanz will die Polizei nach dem Ende der Messe kommenden Sonntag vorlegen. Die Messe zieht alljährlich um die 300 000 Autofans an. Mehr als die Hälfte von ihnen besitzen nach Umfragen unter den Teilnehmern auch selbst getunte Autos, sagte ein Messesprecher.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.