Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Tierquäler soll lebenden Tauben Beine ausgerissen haben

Kriminalität

Donnerstag, 30. Januar 2020 - 12:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hamm.

Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Drei Tage nach dem Fund von zehn toten Tauben in einer Bauernschaft in Hamm sucht die Polizei weiter nach Zeugen. Ein Anwohner hatte die Tiere am Montag in einem Papiersack gefunden. Eine weitere Taube lebte noch und wurde zu einem Tierarzt gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass den lebenden Tieren die beringten Beine abgerissen oder abgeschnitten wurden, um die Herkunft zu verschleiern. Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei und bittet weiter um Hinweise, wie eine Sprecherin am Donnerstag sagte.

Ihr Kommentar zum Thema

Tierquäler soll lebenden Tauben Beine ausgerissen haben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha