Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Tigerpythons in Troisdorf ausgesetzt

Kriminalität

Samstag, 16. September 2017 - 11:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Troisdorf.

Anzeige

Ein Unbekannter hat in Troisdorf bei Bonn zwei Tigerpythons ausgesetzt. Die etwa eineinhalb Meter langen Schlangen lagen in einer Transportbox in einem Gebüsch. Der Hund einer Spaziergängerin entdeckte die Box am Freitagabend. Ein Polizeibeamter stellte fest, dass es sich um Tigerpythons handelt. Wem die Schlangen gehören, wusste die Polizei am Samstag noch nicht. Sie ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Tiere wurden in ein Tierheim gebracht, wie die Polizei Siegburg am Samstag mitteilte. Tigerpythons sind Würgeschlangen, die ihre Beute ersticken. Dunkle Tigerpythons können nach Angaben des Allwetterzoos Münster bis zu acht Meter lang und 100 Kilogramm schwer werden.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige