Tischtennis-WM 2023 in Südafrika

dpa Düsseldorf. Düsseldorf hat das Bewerbungsverfahren um die Tischtennis-WM 2023 verloren. Am Montag vergab der Weltverband ITTF die Individual-Weltmeisterschaften in drei Jahren an die südafrikanische Stadt Durban und damit zum ersten Mal seit 1939 in Kairo wieder an den afrikanischen Kontinent.

Der deutsche Verbandspräsident Michael Geiger kündigte daraufhin umgehend einen neuen Anlauf zwei Jahre später an. „2025 wird der Deutsche Tischtennis-Bund 100 Jahre alt. Da bewerben wir uns mit der Sportstadt Düsseldorf erneut“, sagte er. „Wir gratulieren unseren südafrikanischen Kolleginnen und Kollegen sehr herzlich. Tischtennis-Weltmeisterschaften sind ein großartiges Turnier, das ein ganzes Land für unseren Sport begeistern kann.“

Im Tischtennis gibt es immer im Jahreswechsel eine Individual- und eine Mannschafts-WM. In Durban werden 2023 die Titel im Einzel, Doppel und Mixed ausgespielt. Düsseldorf war der einzige Mitbewerber und richtete dieses WM bereits 2017 aus.