NRW

Tochter zum Sex angeboten: Prozess gegen Vater beginnt

Prozesse

Dienstag, 21. April 2020 - 02:40 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Wuppertal. Er soll sie mit Strafandrohungen wie Handyentzug gefügig gemacht haben: In Wuppertal steht ein Vater vor Gericht, der seine minderjährige Tochter kostenlos zum Sex angeboten haben soll.

Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Ein Vater, der seine minderjährige Tochter fremden Männern kostenlos zum Sex angeboten haben soll, steht von heute an in Wuppertal vor Gericht.

Laut Anklage war es zu zehn Treffen von Männern mit der damals 15-Jährigen gekommen. Den Männern habe der Vater vorgegaukelt, es handele sich um seine volljährige Freundin, die das so wünsche.

Seine Tochter habe er zuvor mit Strafandrohungen wie Handyentzug gefügig gemacht. Zudem soll er sie zum Konsum von Ecstasy und Alkohol ermutigt haben.

Dem 50-Jährigen wird die Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger und sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Das Landgericht hat für den Fall bis 30. April sechs Verhandlungstage geplant.

Ihr Kommentar zum Thema

Tochter zum Sex angeboten: Prozess gegen Vater beginnt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha