NRW

Tod nach Flucht vor Polizei: Opfer hatte Drogen dabei

Verkehr

Montag, 1. Februar 2021 - 16:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen. Der nach einer Polizeikontrolle auf der Autobahn 44 ums Leben gekommene 37-Jährige wollte offenbar vor den Beamten flüchten. Das teilte ein Sprecher der Polizei in Aachen am Montag mit. Bei dem Toten seien 200 Gramm Haschisch gefunden worden. Zudem habe der Mann aus Algerien einen nicht mehr gültigen Aufenthaltstitel aus Frankreich besessen. „Er wollte offensichtlich flüchten“, sagte der Sprecher.

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Archivbild

Der 37-Jährige war am Sonntag zu Fuß auf die Autobahn gelaufen. Die Bundespolizei hatte den Wagen, in dem er und zwei weitere Personen saßen, zuvor angehalten. Auf der Fahrbahn wurde der Mann von einem Auto angefahren und tödlich verletzt. In dem Wagen saß eine Familie, darunter eine schwangere Frau. Sie erlitt einen Schock.

© dpa-infocom, dpa:210201-99-258259/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.