NRW

Tödlicher Streit bei Zechgelage: Prozess beginnt

Prozesse

Freitag, 31. August 2018 - 01:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen. Bei einem Zechgelage soll ein 60-jähriger Mann einen Gast erstochen haben. Zur Tatzeit hatte er rund drei Promille Alkohol im Blut. Jetzt beginnt der Prozess.

Die Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und Akten. Foto: V. Hartmann/Archiv

Nach einem tödlichen Streit bei einem Zechgelage in Iserlohn beginnt heute der Prozess vor dem Hagener Schwurgericht. Dem 60-jährigen Angeklagten wird Totschlag vorgeworfen. Er soll am 9. März in seiner Wohnung mit einem Gast in Streit geraten sein. Dabei soll er mit einem Luftgewehr auf den Kontrahenten geschossen und den Mann anschließend mit dem Gewehrkolben ins Gesicht geschlagen haben. Schließlich habe er das Opfer mit einem Messerstich ins Herz getötet, so die Staatsanwaltschaft. Zur Tatzeit hatte der 60-Jährige laut einer Blutprobe rund drei Promille Alkohol im Blut.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.