NRW

Tödlicher Unfall am Autobahndreieck Düsseldorf-Süd

Unfälle

Donnerstag, 11. Januar 2018 - 09:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Flatterband vor einem Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Bei einem Unfall am Autobahndreieck Düsseldorf-Süd ist am Donnerstagmorgen der Fahrer des Unglückswagens lebensgefährlich verletzt und sein Beifahrer getötet worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Fahrer von der Autobahn 46 auf die A59 in Richtung Leverkusen wechseln, wie die Polizei mitteilte. Dabei sei das Auto aus zunächst unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben geschleudert. Ob an dem Unfall noch ein weiterer Wagen beteiligt war, konnte die Polizei am Morgen noch nicht sagen. Die Zufahrt zur A59 aus Richtung Düsseldorf war wegen der Unfallaufnahme und der Bergung am Morgen zunächst komplett gesperrt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.