NRW

Tötungsversuch: Mann soll Frau mit Hammer geschlagen haben

Kriminalität

Mittwoch, 23. Dezember 2020 - 13:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld.

Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

In Bielefeld soll ein 60-Jähriger versucht haben, seine Ex-Partnerin mit einem Hammer zu töten und dann anzuzünden. Die 46-Jährige erlitt schwere Verletzungen am Kopf, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Er soll sie den bisherigen Ermittlungen zufolge am Dienstagabend auf einem Firmengelände angegriffen haben. Dann soll er sie mit einer Flüssigkeit übergossen haben, die er anzünden wollte. Ein auftauchender Zeuge habe ihn davon abhalten können. Der Tatverdächtige flüchtete schließlich zu Fuß, konnte aber in der Nähe festgenommen werden. Die Ermittlungen zum genauen Tatablauf sowie zum Motiv dauerten an, hieß es weiter. Er sollte noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Tötungsversuch: Mann soll Frau mit Hammer geschlagen haben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha