NRW

Toter Mann lag im Garten: Mordkommission ermittelt

Notfälle

Sonntag, 4. März 2018 - 12:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hopsten. Im Garten eines Einfamilienhauses in Hopsten bei Rheine im Münsterland ist ein toter Mann gefunden worden. Anwohner hatten die Polizei in der Nacht zu Sonntag alarmiert. Es handelt sich den Behörden zufolge vermutlich um einen 54-Jährigen. Ob er der Bewohner des Hauses war, wurde zunächst nicht bekannt. „Welches Geschehen zum Tod des Mannes geführt hat, ist derzeitig völlig unklar“, teilte die Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Weder ein Unfall noch ein Tötungsdelikt seien auszuschließen, hieß es weiter. Eine Mordkommission ermittelt.

Ein Polizist sperrt das Anwesen eines Einfamilienhauses mit Polizeiband ab. Foto: Jens Keblat

Für Montag wurde eine Obduktion des Leichnams geplant. Erst danach sei mit Ermittlungsergebnissen zu rechnen, sagte ein Polizeisprecher.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.