NRW

Toter bei Brand in Krankenhaus

Brände

Dienstag, 10. September 2019 - 06:47 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Bei einem Brand in einem Düsseldorfer Krankenhaus ist ein Mensch ums Leben gekommen, Dutzende weitere sind verletzt worden. Sieben von ihnen seien lebensgefährlich, vier schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Dienstagmorgen. 61 weitere Menschen erlitten durch das Feuer im Marien Hospital im Stadtteil Pempelfort am späten Montagabend eine Rauchgasvergiftung. Zur Ursache des Feuers konnte der Sprecher ebenso wenig etwas sagen wie dazu, ob es sich bei dem Toten um einen Patienten handelte.

Rettungswagen im Einsatz. Foto: Boris Roessler/Archivbild

Der Brand war in einem Patientenzimmer ausgebrochen, in dem dann auch der Tote entdeckt wurde. Der Rauch verbreitete sich über fünf Etagen des Krankenhauses. Einige Schwerverletzte wurden auf dem Parkplatz der Klinik behandelt, bis sie in andere Krankenhäuser gebracht werden konnten. 43 Patienten konnten in anderen Gebäuden der Klinik untergebracht werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brauchten eine Stunde, um den Brand zu löschen, weil Sauerstoff aus einer in dem Zimmer verlaufenden Sauerstoffleitung das Feuer zusätzlich verstärkte.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.