NRW

Toter in Wohnwagen: Stumpfe Gewalt gegen den Kopf

Kriminalität

Samstag, 20. Januar 2018 - 12:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Niederkrüchten.

Der 54-Jährige, der tot auf einem Campingplatz am Niederrhein gefunden wurde, ist durch stumpfe Gewalteinwirkung gegen Kopf und Oberkörper ums Leben gekommen. Das habe die rechtsmedizinische Untersuchung ergeben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstag mit. Eine Mordkommission ermittelt. Der Mann war am Donnerstag von seiner 51-jährigen Lebensgefährtin im gemeinsamen Wohnwagen entdeckt worden. Die Tatwaffe wurde laut Polizei noch nicht gefunden. Der Campingplatz in Niederkrüchten und das Umfeld würden danach abgesucht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.