NRW

Toter in abgeriegeltem Hochhaus identifiziert

Gesundheit

Dienstag, 28. April 2020 - 10:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Grevenbroich. Bei dem in einem abgeriegelten Hochhauskomplex in Grevenbroich entdeckten Toten handelt es sich um den 58 Jahre alten Wohnungsinhaber. Von einem Verbrechen gehen die Ermittler nicht aus: Es gebe keine Hinweise auf Fremdverschulden, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstagmorgen. Die genaue Todesursache war zunächst weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach solle nun entscheiden, ob die Leiche obduziert werde, sagte die Polizeisprecherin.

Ein Flatterband ist vor dem Wohnkomplex in Grevenbroich gespannt. Foto: Marius Becker/dpa

Der Tote war am Montag von Einsatzkräften in der Wohnung gefunden worden. In dem Gebäudekomplex war zuvor ein Corona-Massentest nötig geworden, weil laut Behörden mehrere infizierte Bewohner die Quarantäne nicht eingehalten und Kontakt mit Nachbarn hatten. Die Ergebnisse dazu werden am Dienstagmittag erwartet.

Ihr Kommentar zum Thema

Toter in abgeriegeltem Hochhaus identifiziert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha