NRW

Toter nach Streit in Bergheim: Mordkommission ermittelt

Sonntag, 4. Dezember 2022 - 13:46 Uhr

von dpa

© David Inderlied/dpa/Illustration

Karte

Ein 27-jähriger Verdächtiger wurde vorläufig festgenommen. Die Kölner Staatsanwaltschaft wirft ihm Körperverletzung mit Todesfolge vor. Zum Einsatz von Waffen bei dem Streit sei nichts bekannt. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ hatte zuvor berichtet.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Beim Kölner Rosenmontagszug gilt für Karnevalisten in diesem Jahr ein strenges Verbot, Kamelle - also Süßigkeiten - in den Rhein zu werfen. Notwendig ist diese Maßnahme, weil der Umzug 2023 zum ersten Mal in seiner Geschichte den Fluss überquert, auf der Deutzer Brücke. Wurffreudige Karnevalsgesellschaften, die im Zug mitlaufen und fahren, kommen dem Gewässer dadurch sehr nahe.