NRW

Trainer der powervolleys Düren tritt zurück

Volleyball

Freitag, 25. September 2020 - 12:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düren. Trainer Stefan Falter ist aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt als Trainer des Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren zurückgetreten. „Mein Fokus liegt im Moment auf meiner Gesundheit und nicht auf Volleyball“, erklärte der 55-Jährige, der zuletzt drei Jahre Co- und dann drei Jahre Cheftrainer war: „Ich will weiter dabei bleiben, wenn das möglich ist. Aber eine Rückkehr als Cheftrainer wird es erst einmal nicht geben. Dafür sind andere Themen für mich gerade wichtiger.“ Nachfolger Falters wird auch auf dessen Rat sein bisheriger Assistent Rafał Murczkiewicz (38).

Nach Angaben des Vereins sind gesundheitliche Probleme, die Falter schon Anfang 2019 zu einer längeren Pause zwangen, erneut aufgetreten. „Das hat uns erst mal die Beine weggezogen“, erklärte Gesellschafter Erich Peterhoff. Auch Kapitän Michael Andrei ist betroffen. „Das trifft uns alle sehr. Stefan ist eine Vaterfigur in unserem Team. Aber man muss seine Entscheidung für seine Gesundheit respektieren. Ich ziehe meinen Hut davor“, sagte er.

Ihr Kommentar zum Thema

Trainer der powervolleys Düren tritt zurück

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha