Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Transferfenster-Schließung: Rauball fordert Entscheidung

Fußball

Montag, 9. Oktober 2017 - 16:30 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Ligapräsident Reinhard Rauball drängt in der Diskussion um eine Schließung des Transferfensters im Profi-Fußball vor dem Saisonbeginn auf eine baldige Entscheidung. „Ich habe wochen- und monatelang den Medien entnommen, wer welche Meinung hat. Jetzt will ich das auf den Punkt gebracht haben“, sagte Rauball beim 1. Bundesliga-Zukunftsgipfel in Köln und bekräftigte seine Absicht, „diese Frage bei der nächsten DFL-Präsidiumssitzung zur Entscheidung zu stellen.“

DFL-Präsident Reinhard Rauball auf dem Roten Teppich. Foto: Axel Heimken/Archiv

Stephan Schippers, Geschäftsführer des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, sprach sich klar für eine Änderung aus. Er erklärte jedoch, dass sie nur Sinn mache, „wenn wir eine Entscheidung im Verbund der fünf großen Ligen hinkriegen. Es bringt nichts, wenn wir das Transferfenster vor der Saison schließen, dann kriegen wir einen Spieler weggekauft und stehen blank da.“

Anzeige

Rauball stellte jedoch klar, dass er nicht warten wolle, bis sich die Ligen in England, Spanien, Italien und Frankreich zu einer Änderung bekennen. „Wir fangen auch damit an, wenn andere es noch nicht gemacht haben. Und versuchen dann, andere davon dazu überzeugen, sich anzuschließen.“


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige