NRW

Trauerfeier: Getötetes neugeborenes Baby in Mönchengladbach

Kriminalität

Montag, 4. April 2022 - 16:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Das in einem öffentlichen Mülleimer entdeckte getötete Baby soll am Donnerstag um 12.30 Uhr auf dem städtischen Hauptfriedhof von Mönchengladbach beigesetzt werden. Die beiden Polizeipfarrer wollten die von der Stadt organisierte Trauerfeier ökumenisch und weltoffen gestalten, teilte die Polizei am Montag mit. Das getötete neugeborene Mädchen war am 28. März von einer Passantin in einem Mülleimer am Rand eines Parks entdeckt worden. Die Leiche war in einer Einkaufstasche versteckt und muss nach Polizeiangaben an einem der Tage zuvor dort abgelegt worden sein.

Im Fall des von der Polizei „Rabea“ genannten Neugeborenen gingen bislang mehr als hundert Hinweise ein. Weitere Informationen seien willkommen, erklärte die Polizei.

© dpa-infocom, dpa:220404-99-793393/3

Ihr Kommentar zum Thema

Trauerfeier: Getötetes neugeborenes Baby in Mönchengladbach

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha