NRW

Tumult in der Fußgängerzone: Fünf Verletzte in Lage

Kriminalität

Sonntag, 6. September 2020 - 18:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lage. Bei einer tumultartigen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen sind in der Nacht zu Sonntag in Lage (Kreis Lippe) fünf Menschen verletzt worden. Ein Mensch wurde mit einer Stichverletzung stationär im Krankenhaus aufgenommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Lebensgefahr bestand nicht. Trotzdem richtete die Polizei eine Mordkommission ein.

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt". Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Auseinandersetzung spielte sich in der Fußgängerzone ab. Gegen Mitternacht gingen bei der Polizei zahlreiche Notrufe ein. Etwa 30 bis 40 Personen flüchteten, als die erste Polizeistreife eintraf. Zurück blieben die fünf Verletzten, von denen insgesamt drei ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Hintergründe der Auseinandersetzung blieben zunächst unklar.

Ihr Kommentar zum Thema

Tumult in der Fußgängerzone: Fünf Verletzte in Lage

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha