NRW

U-Haft: Zwei Frauen und Kind mit Messer schwer verletzt

Kriminalität

Montag, 24. August 2020 - 17:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kleve. Nach einer häuslichen Messerattacke mit zwei schwer verletzten Frauen und einem schwer verletzten Kind in Kleve sitzt ein junger Mann in Untersuchungshaft. Ein Richter habe Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 21-jährigen polnischen Staatsbürger erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Der Tatverdächtige soll seine 19-jährigen Lebensgefährtin in der Nacht zum Sonntag bei einem Streit im eigenen Schlafzimmer geschlagen haben. Als ihre ebenfalls in der Wohnung anwesende 28-jährige Schwester und deren elfjähriger Sohn zu Hilfe eilten, habe der Mann alle drei mit einem Küchenmesser angegriffen und schwer verletzt.

Die 28-Jährige, die auf die Straße flüchtete, schwebte zeitweise in Lebensgefahr. Sie erlitt schwere Verletzungen am Kopf und der Schulter. Ihr Sohn und die 19-Jährige werden ebenfalls weiter im Krankenhaus behandelt. Ein Nachbar alarmierte die Polizei. Die Beamte nahmen den geflüchteten mutmaßlichen Täter in einer anderen Wohnungen fest. Eine Mordkommission ermittelt.

Ihr Kommentar zum Thema

U-Haft: Zwei Frauen und Kind mit Messer schwer verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha