NRW

U-Haft nach Überfall und Vergewaltigung in Recklinghausen

Kriminalität

Dienstag, 28. September 2021 - 16:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Recklinghausen. Nach einem Raubüberfall und einer Vergewaltigung in einer Wohnung in Recklinghausen sitzt einer der mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft. Laut Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft hatten sich die drei Männer am Donnerstag (23.9.) gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus verschafft. Dort forderten sie von einer Bewohnerin Geld und durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Einer der mit Schlagstöcken bewaffneten Männer soll die Frau vergewaltigt haben. Die Polizei vermutet, dass die Tat im Zusammenhang mit dem Rotlichtmilieu steht.

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa

Dem am Montag festgenommenen 18-jährigen Tatverdächtigen wird schwerer Raub und Beihilfe zur Vergewaltigung vorgeworfen. Die beiden anderen Männern sind noch auf Flucht. Nach ihnen wird gefahndet. Eine zweite Bewohnerin hatte die vermummten Männer in die Wohnung kommen sehen und war auf ein Vordach geflüchtet. Zeugen hatten ihre Hilferufe gehört und die Polizei gerufen.

© dpa-infocom, dpa:210928-99-399304/2

Ihr Kommentar zum Thema

U-Haft nach Überfall und Vergewaltigung in Recklinghausen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha