Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

US-Streitkräfte üben Material-Transport von Mannheim aus

Militär

Montag, 10. Februar 2020 - 13:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lsw Mannheim. Die US-Streitkräfte üben den Transport von Material in Depots in Mannheim, Miesau (Rheinland-Pfalz) sowie aus Dülmen (Nordrhein-Westfalen) in das niedersächsische Bergen. Das sagte ein Sprecher der Streitkräftebasis am Montag. Dabei werden Panzer und Lastwagen etwa von den Coleman Barracks in Mannheim über den Rhein nach Norden verschifft, Waffen über die Schiene transportiert und Verpflegung, Büro- und Sanitätsmaterial in Containern über die Straße gebracht. Ende Februar werden 1500 Reservisten aus USA in Bergen einer allgemeinen Gefechtsausbildung unterzogen, wie der Sprecher erläuterte. Folge der Übung ist auch, dass die Depots auf ihre Vollständigkeit und ihren Zustand überprüft werden können. Ein Medientag wurde wegen Sturms abgesagt.

Das Manöver ist Bestandteil der großen Übung Defender Europe 2020, in deren Rahmen rund 20 000 Soldaten aus den USA und 9000 aus Standorten in Europa nach Polen und ins Baltikum verlegt werden. Dort trainieren sie die Einsatzfähigkeit an der Nato-Außengrenze.

Deutschland hilft bei solchen Übungen ausländischer Streitkräfte mit Planung und Genehmigung von Durchfahrten über deutsche Straßen oder Gewässer bis hin zum Bereitstellen von Unterkünften oder Betankungsmöglichkeiten an Standorten der Bundeswehr.

Ihr Kommentar zum Thema

US-Streitkräfte üben Material-Transport von Mannheim aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha