Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Udo Lindenberg an Kreis Heinsberg: „Bleibt coole Socken“

Gesundheit

Mittwoch, 11. März 2020 - 13:40 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Rockmusiker Udo Lindenberg (73) hat die Menschen im vom Coronavirus gebeutelten Kreis Heinsberg aufgefordert, „coole Socken“ zu bleiben. „Schwere See, da müssen wir durch - besonders Ihr im Kreis Heinsberg“, las der Heinsberger Landrat Stephan Pusch (CDU) in seiner Videobotschaft von Dienstagabend Udos Nachricht mit sichtbarer Freude vor. Pusch hatte den Musiker als Mutmacher für die Bevölkerung eingeladen. Der Einladung könne er wegen der Vorbereitung zur nächsten Tour nicht folgen, schrieb Udo zurück.

Udo Lindenberg steht während eines Konzerts auf der Bühne. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

Aber im Sommer komme er ja nach NRW. „Bis dahin bleibt coole Socken, keine Panik. Solidarische Greetings.“ Und: „Hoffe, dass wir den Scheiß bald hinter uns haben“, las Pusch vor und hoffte: Vielleicht gehe ja im Sommer doch was mit Udo im Kreis Heinsberg.

Ihr Kommentar zum Thema

Udo Lindenberg an Kreis Heinsberg: „Bleibt coole Socken“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha