NRW

Überfall auf Sparkasse: Bankräuber trug Corona-Schutzmaske

Kriminalität

Montag, 18. Mai 2020 - 16:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach.

Ein mit Mund-Nasen-Schutz maskierter Bankräuber hat in Mönchengladbach mit vorgehaltener Schusswaffe eine Bank überfallen und ist dann mit der Beute geflohen. Nach Polizeiangaben von Montag betrat er am Vormittag die Filiale der Sparkasse im Stadtteil Geistenbeck mit einer hellen Jutetasche, ging zum Kassierer und forderte Bargeld. Die Beute „in eher geringer vierstelliger Höhe“ steckte er in die Tasche und lief zu Fuß weg. Der Bankräuber soll etwa 1,80 Meter groß und um die 40 Jahre alt sein. Er soll eine weiße Schutzmaske und eine schwarze Brille mit rechteckigen Gläsern getragen haben. Die Polizei fahndet nach dem Täter und sucht Zeugen.

Ihr Kommentar zum Thema

Überfall auf Sparkasse: Bankräuber trug Corona-Schutzmaske

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha