NRW

Überspülte B265 bei Erftstadt soll wieder freigegeben werden

Verkehr

Freitag, 15. Oktober 2021 - 13:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Erftstadt. Die schwer vom Hochwasser getroffene Bundesstraße 265 bei Erftstadt soll Ende Oktober wieder freigegeben werden. Einzelne Abschnitte der Strecke seien bereits Ende August wieder befahrbar gewesen, ein bestimmtes Teilstück habe aber komplett neu gebaut werden müssen, teilte der Landesbetrieb Straßenbau NRW am Freitag mit. Nun sei die Freigabe der Bundesstraße aber für den 26. Oktober vorgesehen. „In der Folgezeit sind noch vereinzelt Arbeiten neben der Straße notwendig, für die keine Sperrung der Straße notwendig sein wird“, hieß es. Die bisherigen Kosten zur Behebung der Schäden summierten sich auf 1,4 Millionen Euro.

Autos stehen Mitte Juli auf der überfluteten Bundesstraße 265 im Wasser. Foto: Marius Becker/dpa

Nach den ungewöhnlich starken Regenfällen Mitte Juli war die B265 bei Erftstadt komplett in der Flut versunken - nach Angaben des Landesbetriebs stand das Wasser bis zu 14 Meter hoch. Mehr als 100 Fahrzeuge wurden eingeschlossen, konnten aber geborgen werden. Wie durch ein Wunder wurden keine Toten gefunden.

© dpa-infocom, dpa:211015-99-608671/2

Ihr Kommentar zum Thema

Überspülte B265 bei Erftstadt soll wieder freigegeben werden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha