Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Umfrage: Wirtschaftsklima im Ruhrgebiet weiter verbessert

Konjunktur

Mittwoch, 18. Oktober 2017 - 14:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Der Wirtschaft im Ruhrgebiet geht es so gut wie lange nicht. In der aktuellen Umfrage der Industrie- und Handelskammern sehen 93 Prozent der Firmen ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend - drei Prozentpunkte mehr als im Frühjahr. Der Konjunkturklimaindex stieg damit auf den den höchsten Wert seit 2011. „Die Geschäfts- und Stimmungslage in der Wirtschaft an der Ruhr hat sich in diesem Herbst auf einen Top-Wert eingependelt“, teilte die IHK am Mittwoch in Bochum mit.

Wegen des anziehenden Exports habe sich vor allem die Stimmung in der Industrie weiter verbessert. „Wer von Deindustrialisierung spricht, ist auf dem Holzweg“, sagte Wilfried Neuhaus-Galladé, Präsident der IHK Mittleres Ruhrgebiet. Auch im Handel und im Dienstleistungssektor sei die Stimmung weiterhin gut. Die Konsumbereitschaft der Verbraucher sei ungebrochen. Jeder fünfte Handelsbetrieb wolle seine Mitarbeiterzahl erhöhen.

Anzeige

Sorgen bereite vielen Firmen allerdings der Mangel an geeigneten Arbeitskräften. „Fast jedes zweite Unternehmen ist in Sorge, dass sich der Fachkräftemangel in den nächsten zwölf Monaten zum Engpass entwickelt“, heißt es im Konjunkturbericht. Auch der enorme Erneuerungsbedarf in der Infrastruktur sei eine große Herausforderung, sagte Neuhaus-Galladé: „Der Wirtschaftverkehr im Ruhrgebiet wird auf lange Jahre beeinträchtigt bleiben, weil wir vor der Ära der Baustellen stehen.“


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige