Umweltschützer protestieren friedlich gegen Datteln 4

dpa Datteln. Umweltschützer haben am Samstag lautstark, aber friedlich gegen das Kraftwerk Datteln 4 protestiert. „Wir richten beste Grüße an die offensichtlich inkompetente Regierung“, sagte Luisa Neubauer von der Umweltorganisation Fridays for Future. „Wir werden dieses Kraftwerk verhindern, wir werden es zum Stillstand bringen, wir werden diesen Konflikt gewinnen.“

Umweltschützer protestieren friedlich gegen Datteln 4

Aktivisten projektieren bei einer Protestaktion einen Schriftzug auf den Kühlturm von Datteln 4. Foto: Guido Kirchner/dpa

Die Proteste richten sich gegen den Beginn des kommerziellen Betriebs des Steinkohlekraftwerks in Datteln. Neben Fridays for Future nahmen auch zahlreiche Anhänger von Greenpeace und Ende Gelände an den Demonstrationen teil. Bereits in der Nacht hatten Aktivisten das Kraftwerk mit Schriftzügen wie „Klimakrise made in Germany“ angestrahlt.

Nach Angaben der Polizei Recklinghausen vom Samstagmittag verliefen die Demonstrationen zunächst friedlich. Es waren insgesamt zehn Versammlungen am Kraftwerksgelände angemeldet worden. Die Mahnwachen und Aktionen sollten den ganzen Tag andauern.