NRW

Unbekannter in Münster nach Hinweis identifiziert

Kriminalität

Dienstag, 14. April 2020 - 13:30 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster. Mit Hilfe einer Öffentlichkeitsfahndung hat die Polizei in Münster einen unbekannten Mann mit schweren Brandverletzungen identifiziert. Der weiterhin nicht vernehmungsfähige 49-Jährige ohne festen Wohnsitz habe selbst nach einem Hinweis aus der Bevölkerung bestätigt, dass er polnischer Staatsbürger sei, teilte die Polizei am Dienstag mit. Rettungskräfte hatten den Mann Anfang April am Rande einer Parkanlage gefunden, die von der Drogen- und Obdachlosenszene in Münster als Treffpunkt genutzt wird. Bislang Unbekannte hatten auf dem Platz auf der Ostseite des Hauptbahnhofes ein Feuer angezündet. Dabei zog sich der Mann schwere Brandverletzungen zu.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Als die Beamten auf dem Platz eintraf, flüchtete die Gruppe und ließ den Schwerverletzten zurück. Ob es ein Unfall war oder ein versuchtes Tötungsdelikt, ist noch offen. Um die Identität des Mannes zu klären, hatte die Polizei am 8. April ein Foto veröffentlicht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.