NRW

Unfall nach Reifenplatzer: Fahrer türmt mit Kennzeichen

Unfälle

Mittwoch, 27. Januar 2021 - 15:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nach einem Unfall wegen eines Reifenplatzers auf der A57 bei Neuss hat der Fahrer ein seltsames Verhalten an den Tag gelegt. Der Mann habe Zeugen zufolge sein Auto quer auf der Fahrbahn stehenlassen, das hintere ungarische Kennzeichen abmontiert, sei in ein anderes Auto zugestiegen und getürmt, berichtete die Polizei am Mittwoch in Düsseldorf.

Blaulicht und der LED-Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Zuvor war er mit dem Wagen eines Autofahrers aus Bergheim kollidiert. Während die Polizei den Unfall aufnahm, sei der Flüchtige aus Gelsenkirchen plötzlich zur Unfallstelle zurückgekehrt. Im Auto, das ihn zur Unfallstelle zurückbrachte, sei das abmontierte Kennzeichen entdeckt worden, das sich als gefälscht herausstellte. Der Unfallwagen sei weder zugelassen noch versichert gewesen.

Gegen den 27-Jährigen werde nun wegen Verkehrsunfallflucht und Urkundenfälschung ermittelt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 15 000 Euro. Während der Unfallaufnahme staute sich der Verkehr zeitweilig bis auf zwei Kilometern Länge.

© dpa-infocom, dpa:210127-99-192501/2

Ihr Kommentar zum Thema

Unfall nach Reifenplatzer: Fahrer türmt mit Kennzeichen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha