NRW

Unfallserie mit 24 Wagen in dichtem Nebel auf A 46

Unfälle

Dienstag, 20. April 2021 - 16:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Bei dichtem Nebel ist es auf der A 46 bei Mönchengladbach zu einer Serie von Auffahrunfällen mit insgesamt 24 beteiligten Wagen und vier Verletzten gekommen. Neben mehr als 100.000 Euro Schaden entstand ein zehn Kilometer langer Stau, berichtete die Autobahnpolizei am Dienstag in Düsseldorf.

Blaulicht und der LED-Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Gegen 7.30 Uhr morgens gingen am Dienstag die ersten Unfallmeldungen ein. Bei dichtem Nebel mit Sichtweiten unter 50 Metern kam es in Richtung Düsseldorf zwischen Erkelenz und Mönchengladbach in kurzer Zeit zu acht Unfällen. Vier Menschen wurden dabei leicht verletzt.

Die Autobahn wurde für fast zwei Stunden voll gesperrt. Als sie gegen 9.35 Uhr wieder freigegeben wurde, hatte sich der Nebel verzogen.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-280377/2

Ihr Kommentar zum Thema

Unfallserie mit 24 Wagen in dichtem Nebel auf A 46

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha