NRW

Union-Trainer Fischer: „Parallelen“ zu Schalke

Fußball

Freitag, 5. Juni 2020 - 15:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Berlin. Union Berlins Trainer Urs Fischer will sich vor dem Duell der Bundesliga-Krisenclubs gegen den FC Schalke 04 nicht von den zuletzt schlechten Resultaten ablenken lassen. „Für mich ist das 10. gegen 14. und nicht 17. gegen 18. Ich schaue mir die ganze Spielzeit an und nicht den Moment“, sagte der Schweizer vor der Partie der Eisernen gegen S04 am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) im Stadion an der Alten Försterei.

Urs Fischer. Foto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archivbild

Union und Schalke haben mit einem beziehungsweise null Punkten die schlechteste Bilanz aller 18 Teams der Fußball-Bundesliga seit dem Wiederbeginn nach der Corona-Pause. „Man sieht gewisse Parallelen, aber ich beschäftige mich nur mit meiner Mannschaft“, sagte Fischer über die Negativserien beider Vereine. Schalke ist seit elf Spielen sieglos.

Fischer forderte bei einer virtuellen Pressekonferenz am Freitag von seinen Spielern nach zuletzt sechs Partien ohne Sieg ein konsequenteres und selbstbewussteres Auftreten. „Wir werden eine wirklich gute Leistung abrufen müssen“, sagte der 54-Jährige. Wahrscheinlich wird Fischer gegen Schalke wieder auf Christopher Lenz verzichten müssen. Der linke Verteidiger konnte am Freitag nicht trainieren. Über die Art der Verletzung machte Union keine Angaben.

Ihr Kommentar zum Thema

Union-Trainer Fischer: „Parallelen“ zu Schalke

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha