Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Unter Rheinbrücke: Steine gegen Obdachlose zur Seite geräumt

Kommunen

Donnerstag, 26. September 2019 - 08:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Mit großen Steinen wollte die Landeshauptstadt lange Zeit geduldete Obdachlosenlager zwischen Staatskanzlei und Landtag verhindern - doch kurz nach der Maßnahme wurden die Barrieren zur Seite geräumt. Am Donnerstagmorgen lagen die Steine nicht mehr unter einem Aufgang zur Rheinbrücke, sondern in mehreren Haufen daneben, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur berichtete.

Obdachlose hätten sich nicht dort aufgehalten, aber unter einem anderen Aufgang, bei dem von der Stadt Fahrradständer montiert worden waren. Zuvor hatte der Radiosender Antenne Düsseldorf darüber berichtet. Die Stadt war dazu zunächst nicht zu erreichen. Unklar blieb vorerst, wer die Steine zur Seite geräumt hatte.

Unter der Rheinbrücke hatten sich Obdachlose mit Zelten eingerichtet - nahe dem Sitz des Ministerpräsidenten. Die Stadt hatte deshalb eine schwere Ladung Steine dort platziert und unter anderem Fahrradständer installiert.

„Wir hatten Probleme mit Beschwerden und Vermüllung, aber auch mit dem Brandschutz unter der Brücke“, hatte am Mittwoch die zuständige Amtsleiterin der Stadt, Miriam Koch, der Deutschen Presse-Agentur gesagt. Die Beschwerden seien aber weder aus der Staatskanzlei, noch vom Landtag gekommen. Die Obdachlosenhilfe „fiftyfifty“ hatte die Aktion kritisiert.

Ihr Kommentar zum Thema

Unter Rheinbrücke: Steine gegen Obdachlose zur Seite geräumt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha