NRW

Unterricht gestartet: Schüler mit Routine bei Corona-Regeln

Schulen

Mittwoch, 18. August 2021 - 13:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf/Münster. Für Nordrhein-Westfalens rund 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler hat am Mittwoch nach den Sommerferien wieder der Unterricht begonnen. „Mit viel Routine beim Testen und Tragen der Masken“, wie Schulleiterin Kathrin Kösters nach der Einschulung der neuen Fünftklässler am Morgen sagte. Es sei nicht wie immer gewesen, sagte die Schulleiterin der Gesamtschule Münster Mitte der Deutschen Presse-Agentur. So sei der sonst übliche Gottesdienst wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Das Rahmenprogramm mit Musik zur Begrüßung von Schülern und Eltern habe bei gutem Wetter draußen auf dem Schulhof stattgefunden. Aber selbst die neuen Schüler, die von der Grundschule her mit den Lollitests etwas anderes gewohnt waren, hätten routiniert mitgemacht, sagt Kösters.

Vier Schulranzen stehen auf einer Bank. Foto: Bernd Thissen/dpa

Trotz steigender Corona-Neuinfektionen werden die Schüler landesweit in Präsenz unterrichtet. Auch für die 166.000 Erstklässler gelten vom Tag der Einschulung an mehrere Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus. Schulpersonal, Eltern- und Schülerschaft hoffen auf eine möglichst große Normalität im Schuljahr 2021/22.

© dpa-infocom, dpa:210818-99-883550/3

Ihr Kommentar zum Thema

Unterricht gestartet: Schüler mit Routine bei Corona-Regeln

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha