NRW

Unterwasserdrohne soll E-Scooter im Rhein ausfindig machen

Verkehr

Freitag, 18. Juni 2021 - 18:36 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Eine Unterwasserdrohne soll in Köln in den Rhein geworfene E-Scooter aufspüren. Befürchtet wird, dass die E-Scooter durch beschädigte Akkus die Wasserqualität belasten könnten. Bislang lägen aber keine dementsprechenden Hinweise vor, teilte die Bezirksregierung Köln am Freitag mit. Nach Informationen der E-Scooter-Betreiber solle jetzt mit Hilfe einer Unterwasserdrohne die Zahl der im Rhein liegenden E-Scooter abgeschätzt und diese anschließend von Bautauchern geborgen werden. Die Kosten übernähmen die Betreiber, so die Bezirksregierung.

Geplant sei die Untersuchung zunächst im Bereich der zentral gelegenen Hohenzollernbrücke, der Deutzer Brücke und beim Schokoladenmuseum. Weitere Untersuchungen im Bereich der anderen innerstädtischen Brücken sowie der Promenaden von Köln und Bonn seien erforderlich und würden noch mit dem Verband der E-Scooter abgestimmt.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-52735/2

Ihr Kommentar zum Thema

Unterwasserdrohne soll E-Scooter im Rhein ausfindig machen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha