NRW

Urkundenfälschung: Durchsuchungen in Köln und Umkreis

Kriminalität

Montag, 6. September 2021 - 15:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Urkundenfälschung im Zusammenhang mit Medizinisch-Psychologischen Untersuchungen (MPU) hat die Polizei am Montag Wohn- und Geschäftsräume eines Tatverdächtigen in Köln und im Rhein-Erft-Kreis durchsucht. Ein 38 Jahre alter Mann soll seit 2018 in mindestens 31 Fällen Dokumente zur Wiedererlangung von Führerscheinen gefälscht haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ermittler des Verkehrskommissariats stellten unter anderem elektronische Datenträger sowie Dokumente sicher, die nun ausgewertet würden.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Illustration

© dpa-infocom, dpa:210906-99-113935/2

Ihr Kommentar zum Thema

Urkundenfälschung: Durchsuchungen in Köln und Umkreis

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha