Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Urlaub statt Kurztrip in NRW: Gäste wollen länger bleiben

Tourismus

Donnerstag, 11. Juni 2020 - 06:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. In der Corona-Krise haben mehr Menschen NRW für sich als Urlaubsziel entdeckt. Nach Angaben von Tourist-Informationen gibt es mehr Anfragen auch für längere Aufenthalte in Eifel, Sauerland, Niederrhein, Münsterland und Teutoburger Wald. In sehr bekannten deutschen Ferienregionen an der Küste und Bayern werde es in diesem Sommer wohl sehr voll, meinte eine Sprecherin vom Tourismus Teutoburger Wald: „Da orientiert man sich lieber in weniger bekannte Regionen.“

Menschen gehen durch ein beliebtes Touristenviertel in Aachen. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Campingplätze, Wohnmobile, Ferienhäuser und Ferienwohnungen sind in NRW demnach besonders stark gefragt. Es gebe eine starke Nachfrage bei diesen „autarken Angeboten“, sagte eine Sprecherin von NRW Tourismus. Dabei versorgen sich die Urlauber selbst. Wer etwas flexibel ist, findet nach Angaben der regionalen Tourismusbüros trotz der höheren Nachfrage immer noch eine Unterkunft.

Skepsis herrscht aber weiter beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) in NRW. „Der private Tourismus wird die Hotellerie in Nordrhein-Westfalen nicht retten können“, sagte ein Dehoga-Sprecher. Gerade in den Regionen, in denen Häuser vom Geschäftsreisetourismus lebten, habe sich mit den Corona-Lockerungen wenig geändert.

Die Buchungslage sei „sehr herausfordernd“. Trotzdem könnten sich in den Ferien spannende Entwicklungen ergeben: Etwa wenn „man eine Radtour die Ruhr herunter macht und das Ländliche im Sauerland mitnimmt, aber auch das Städtische im Ruhrgebiet. Das Ganze dann auch am Rhein mit Düsseldorf, Bonn oder Köln.“ Radfahren sei zur Zeit ja sehr beliebt.

Ihr Kommentar zum Thema

Urlaub statt Kurztrip in NRW: Gäste wollen länger bleiben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha